Klangschalen

Klangschale03-800x800px

 

Die besonderen Schwingungen wirken unmittelbar auf unsere Gehirnströme.
Bei Untersuchungen beobachtete man eine bessere Synchronisierung der beiden Gehirnhälften.
Schon bald werden Alpha- und Thetawellen produziert, ein meditationsähnlicher Zustand entsteht.
Der Klang der Schalen spricht das Urvertrauen des Menschen an. Zusätzlich sind durch die
Schwingungen der Klangschalen angenehme Vibrationen im Körper, das Wasser in unserem
Körper und somit jede einzelne Zelle an. Über die Dauer einer Klang-Massage beruhigt sich
das Herz, der Blutdruck sinkt, das vegetative Nervensystem wird entlastet- es passiert ein
Loslassen und Entspannen.

 

 

 

 

Klangschale02-800x800px

Was passiert bei einer Klangmassage?

  • Positive Veränderungen von Energie und Selbstbewusstsein
  • Innere Ruhe für Menschen, die sich sehr schwer entspannen können
  • Gelassenheit und Lebensfreude
  • Loslassen vom Alltagsstress
  • Stärkung der Selbstheilungskräfte
  • Loslassen von alten Mustern
  • Lösen von Blockaden im Meridiansystem

 

 

 

 

 

Klangschale01-800x800px

KLANG-TIEFEN-REISE


Beginnend mit einem entspannenden oder vitalisierenden KLANGFUSSBAD.
Die Fußreflexzonen werden stimuliert und die Bein-Meridiane werden aktiviert.
Es entsteht ein Kribbeln, lockern und lösen in angenehmster Art und Weise,
dass sich von den Beinen schließlich durch den ganzen Körper zieht, danach
werden am Körper und im Raum viele verschiedene abgestimmte Klangschalen
sowie unterschiedliche Gong´s angeschlagen, wodurch der gesamte Körper in
Schwingung versetzt und massiert wird. Außerdem begibt sich der Geist auf eine
Klang-Reise ähnlich der Traumphase, da die Töne im Raum nie ganz verstummen.
Diese Art der Entspannung ist am besten geeignet für Menschen, die sich sehr,
sehr schwer tun abzuschalten.

Durch diese Tiefenentspannung kann man sich wieder neu aufladen und neue
Kraft tanken. Die Klangreise ist ein unbeschreibliches Erlebnis für alle Sinne
und ein tolles Geschenk für sich selbst oder einen besonderen Menschen.